Aktuell im Theater Hier wird's interessant Direkt ins Hotel
Tickets auch per Post und als
Geschenkgutschein!
Mitglied im Landeskulturverband
Schleswig-Holstein e.V.
Tickets Programm Newsletter-Abo Home
Theater aus Leidenschaft
Männer, Frauen und andere Katastrophen
Startseite Spielplan Spielstätte Theaterleitung Kasse Service & Kontakt

Ein unterhaltsames Programm, bei dem kein Auge trocken bleibt:
Männer, Frauen und andere Katastrophen

Männer und Frauen wollen sich verstehen. Sie schaffen es bloß nicht. Amüsant-treffende Szenen mit Striptease, teuflischen Dessous oder einen Sonnenuntergang zu zweit: Frischhalte-Methoden für in die Jahre gekommene Zweierbeziehungen und Skurriles aus dem Ehealltag werden in der Komödie Männer, Frauen und andere Katastrophen des Lore & Lay Theaters von Martina Riese, Christian Ramcke und Aljoscha Riese in fließendem Wechsel zwischen Hausterrasse und Bartresen mit großer Spiellust auf die Spitze getrieben.
Mit scharfem Blick auf den Alltag, geht es um die Zicken und Macken, das Unausgesprochene und die Verklemmtheit im Paarleben. Während die akkurate Verwendung unterschiedlicher Lappen zum Putzen von Küche, Bad und Terrassen- stühlen manisch-zwanghafte Züge annimmt, Paare sich beim Witze erzählen in Wut reden, können sich die Besucher dieser Komödie aus der Feder von Martina Riese auf einen unterhaltsamen Abend in der neuen Theateraula des RBZ Wirtschaft am Kieler Ravensberg freuen.

Autor: Martina Riese
Regie und Spielleitung: Martina Riese
Dramaturgie: Daniela Gerasch
Bühnenbild: Martina Riese
Licht-Design: Martin Witzel – Theater Kiel: Opernhaus
Technische Leitung: Maiken van Hoogstraaten
Bildmaterial: Josephine Hamann
Aufführungsrechte: Martina Riese – Lore & Lay Theater

Martina Riese ist in drei Rollen am Abend schauspielerisch großartig multipräsent, schreibt die Kieler Nachrichten. Hier im Bild als eine der beiden Ehefrauen während der Premiere.
Foto: Josephine Hamann

Direkt zum aktuellen Spielplan

Mit scharfem Blick auf den Alltag, die Zicken und Macken, das Unausgesprochene und die Verklemmtheit im Paarleben hat die Theaterchefin Martina Riese als Stückautorin mitgeschrieben und gesammelt. "Daraus komponierte sie ihre amüsant-treffenden Szenen zu einer sich zusehends verdichtenden Handlung. Klar wird im Stück, in dem Regisseurin Daniela Gerasch Martina Riese, Christian Ramcke, Aljoscha Riese in fließendem Wechsel zwischen Hausterrasse und Bartresen agieren lässt: Männer und Frauen wollen sich verstehen. Sie schaffen es bloß nicht", schreibt die Kieler Nachrichten. Foto: Josephine Hamann

Im Wirrwarr der Gefühle gefangen: die einfühlsame Tresenfrau Gerda (Martina Riese), Stammgast Paul (Aljoscha Riese) und dessen Kumpel Volker (Christian Ramcke), mit Bildmaterial von Josephine Hamann und Maiken van Hoogstraten.


Die Presse schreibt dazu:
Zwischen Strip und Tresen

Kiel. Witzig satirisch: Männer, Frauen und andere Katastrophen im Lore & Lay Theater. Striptease, teuflische Dessous oder der Sonnen- untergang zu zweit: Frischhalte-Methoden für in die Jahre gekommene Zweierbeziehungen und Skurriles aus dem Ehealltag wurden in der Komödie Männer, Frauen und andere Katastrophen des Lore & Lay Theaters mit großer Spiellust auf die Spitze getrieben. Der Dank des Premierenpublikums für die humorvoll-satirischen Einblicke war kräftiger Applaus.
Wenn die akkurate Verwendung unterschiedlicher Lappen zum Putzen von Küche, Bad und Terrassenstühlen manisch-zwanghafte Züge annimmt, Paare sich beim Witze erzählen in Wut reden, Söhne auf die Mutter warten, die im Seniorentreff bis morgens um halb vier versackt – dann schreibt Martina Riese als Stückautorin mit. Mit scharfem Blick auf den Alltag, die Zicken und Macken, das Unausgesprochene und die Verklemmtheit im Paarleben hat die Theaterchefin Material gesammelt. Und ihre amüsant-treffenden Szenen komponierte sie [...] zu einer sich zusehends verdichtenden Handlung.
Klar wird im Stück, in dem Regisseurin Daniela Gerasch Martina Riese, Christian Ramcke, Aljoscha Riese in fließendem Wechsel zwischen Hausterrasse und Bartresen agieren lässt: Männer und Frauen wollen sich verstehen. Sie schaffen es bloß nicht.
Überzeugend wirken im Dialog-Team Ramcke und Aljoscha Riese als Ehemänner auf der Suche nach Ideen für neues Glück in der Horizontalen. Infos aus einem Illustriertenartikel reichern sie mit eigenem Halbwissen über die Psyche der Frau an und folgern: Sagt meine Frau, ich soll den Müll runterbringen, meint sie eigentlich: Sie will Sex. Folge: Eine ratlose Ehefrau, die staunt, dass sich ihr Mann so engagiert in die Hausarbeit stürzt. Das macht der sonst nie. Schön gelingt den beiden auch die Mischung aus Sex-Appeal und Scham bei der Striptease-Choreographie zwischen den Korbstühlen auf der heimischen Terrasse. Boxershorts bis unter die Achselhöhlen gezogen, den Bizeps gespannt – fast so gut wie die Chippendales.
Martina Riese ist in drei Rollen am Abend schauspielerisch großartig multipräsent. Als schwäbelnde Tresen-Frau Gerda umgänglich und kernig. Mit der spitzzüngigen Dann mach ich es eben selbst -Allüre, die an Evelyn Hamann erinnert, überzeugt ihre Ehefrau eins. Spritzig geraten die Steitgespräche mit Ramcke, der ihr im besten Loriot-Stil unter dem Deckmantel des Wohlerzogenen Gatten nervöse Wutausbrüche entgegensetzen kann. Dass dagegen die ewig Nägel lackierende Ehefrau Nummer zwei eher Züge eines im Vergleich etwas farblosen Luxusweibchens trägt – geschenkt.

Von Beate König, Kieler Nachrichten vom 18.10.2014

Skurriles aus dem Ehealltag wird in der Komödie Männer, Frauen und andere Katastrophen des Lore & Lay Theaters mit großer Spiellust auf die Spitze getrieben. Der Dank des Premierenpublikums für die humorvoll-satirischen Einblicke war kräftiger Applaus", schreibt die Kieler Nachrichten. Foto: Josephine Hamann

Von Fußballfans und Tresenfrauen

Kiel. Lore & Lay Theater feiert mit Männer, Frauen und andere Katastrophen Premiere. Schon manche zündende Idee ist in der Kneipe entstanden. So auch der Leitgedanke zum neuen Stück, das Martina Riese für das Lore & Lay Theater geschrieben hat. "Als ich zusammen mit der Regisseurin Daniela Gerasch in einer Bar war, fiel uns auf, dass wir um uns herum viele bunte Geschichten und Gesprächsfetzen hörten." Das ideale Umfeld für eine Komödie. Das Stück Männer, Frauen und andere Katastrophen spielt in einer Kneipe und hat am Donnerstag, 16. Oktober, in der Kieler Pumpe Premiere.
Die Inszenierung löst das Loriot-Stück ab, das seit vielen Jahren auf dem Programm stand. Gemeinsam ist beiden Stücken der fröhlich-freche Charakter. "Auf unterhaltsame und vergnügliche Weise soll geklärt werden, ob Männer und Frauen nun zusammenpassen oder nicht", erzählt die Theater-Chefin. Die Komödie spielt hauptsächlich in einer Kneipe, doch zum Teil auch auf der Terrasse eines Reihenhauses. Verschiedene Geschichten ranken sich um den Hauptstrang der Erzählung. Das Stück handelt von zwei Männern, deren Frauen – im Gegensatz zu ihnen – sehr romantisch veranlagt sind. Die beiden Fußballfans gehen als Stammgäste in ihrer Kneipe ein und aus. Tresenfrau Gerda ist die Seele der Kneipe und bekommt viel von dem mit, was ihre Gäste bewegt. Aljoscha Riese spielt einen der beiden Männer. "Paul ist ein ganz normaler Typ, mit dem sich sicher viele identifizieren können", sagt der Schauspieler.
Das Lore & Lay Theater, das seit zwölf Jahren besteht, spielt seit eineinhalb Jahren nicht mehr im Wasserturm, sondern sowohl in der Pumpe als auch im Regionalen Berufsbildungszentrum Wirtschaft (RBZ) am Kieler Ravensberg. "Wir nutzen zwei wunderbare Bühnen", freut sich Riese, die im neuen Stück sogar drei Rollen übernimmt. "Bis wir unsere neue feste Spielstätte beziehen, behilft sich das Theater mit zwei großen Wechselcontainern, in denen die Bühnenausstattung für die Vorstellungen untergebracht sind und die von einem befreundeten Transport-Unternehmen an der jeweiligen Spielstätte just in Time bereitgestellt werden." Diesmal werden die Container auf dem Weg zwischen den Spielstätten nicht nur Scheinwerfer, Stellwände, Requisiten und Kostüme befördert, sondern auch eine moderne Couch, ein spezieller Tresen, der von zwei Kieler Handwerksunternehmen extra angefertigt wurde sowie einige Barhocker.

Von
Annette Göder, Kieler Express vom 15.10.2014

Aljoscha Riese und Christian Ramcke proben auf der Bühne des RBZ Wirtschaft am Kieler Ravensberg eines der Highlights. Die Regisseurin Daniela Gersch achtet genau auf Details, jeder der Protagonisten muss auf der Bühne seine Rollencharaktere nahezu perfekt beherrschen.
Foto: Josephine Hamann



Repertoire und die Produktionen im Rückblick
Die Frau seines Lebens Mit dem Finger am Abzug Männer, Frauen, Katastrophen Dinner for One – Wie alles begann
Morde deinen Nächsten Schnüffler, Sex schöne Frauen Mörderkarussell Spiel's nochmal, Sam
Traumfrau verzweifelt gesucht Shirley Valentine Nest für einen Star Der letzte der feurigen Liebhaber
Schlaflos Frühstück bei Kellermanns Gatte gegrillt Zwei wie Bonnie und Clyde
Dietrich und Leander Loriot Männergespräche So ein Theater
Tickets Programm Impressum Newsletter-Abo Home
Zum Seitenanfang
Diese Seite ist urheberrechtlich geschützt. © Martina Riese 1998 – 2016
Lore & Lay Theater ® ist eine eingetragene und geschützte Marke.
Sie befinden sich hier: Männer, Frauen und andere Katastrophen

CO2 –frei: Der STRATO-Server dieser Internetseiten wird mit 100% Naturenergie
aus Wasserkraft betrieben.
Temperamentvoll und temporeich
Mit dem Finger am Abzug
Ein schrulliger Schrifsteller und ein erfolgloser Bankräuber treffen aufeinander. Eine einsame Hütte dient als Zuflucht und die beiden sind nun auf Gedeih und Verderb miteinander verbunden. mehr...